Ursprünglickeit, Selbstbezug und Genese

Konzept

In einer liebevoll sanierten Feldsteinremise in der Märkischen Schweiz zeigt die Galerie auf ca. 60 qm hauptsächlich Malerei und Konzeptkunst von Udo Hagedorn undArbeiten ausgewählter Gastkünstler. Hier kann man nicht nur Kunst kaufen, es zeigtsich auch ein lebendiger Ausschnitt aus Positionen zeitgenössicher Kunst. Der Hauptraum mit gestischer Malerei tritt in einen Dialog mit Arbeiten junger BerlinerKünstler, die vorwiegend aus dem Umfeld der Berliner UDK stammen. Die Arbeiten Hagedorns sind inspiriert vom klassichen deutschen Informel und demamerikanischen abstrakten Expressionismus, haben aber durch lyrische Elemente undassoziative Poesie auch eine reiche narrative Dimension und unverwechselbare Handschrift. Die Arbeiten der Gastkünstler sind so kuratiert, daß sie durch die Medien Grafik,Fotografie und Installation den gestisch lyrischen Schwerpunkt Hagedorns frisch undlebendig kontrastieren und eine Brücke schlagen zu eigenen konzeptionellenArbeiten.

Abbildung: Eingang Reichenberger Strasse