Udo Hagedorn

„Meine große Liebe gilt der freien Malerei der Geste unter Vermeidung von Figur und Form. Diesen Moment, wo alles möglich ist, und noch alles passieren kann, banne ich auf Papier und Leinwand. Im Spiel von Farbe und Fläche suche ich nach kräftigen Impulsen, die zur Einladung und Brücke für den Betrachter werden.“

Biografie
1968 geboren in Heiligenstadt (Thüringen)
1988-1990 HAB Weimar (heute Bauhaus Universität)
1991-1993 Humboldt Universität zu Berlin
lebt und arbeitet in Berlin und Ihlow (Märkische Schweiz)

Ausstellungen
2018 Historisches Schießhaus Weimar
2017 Sparkasse Seelow
2014 Kulturhaus Heilbad Heiligenstadt / Thüringen
2012 Pax Bank Berlin
2009 Berlitz Sprachcenter Rostock
2008 Eröffnung der eigenen Produzentengalerie Kunsthalle-Hagedorn
2008 Staatliche Schule für Ballett und Artistik Berlin
2008 Kunstspeicher Friedersdorf (Beteiligung)
2007 Entregalerie Strausberg
2006 Berliner Wasserbetriebe (gemeinsam mit Ernst J. Petras)
2006 Kommunität-Grimnitz Joachimsthal
2006 Galerie im Alten Warmbad Buckow
2005 Sparkasse Müncheberg
2005 Sparkasse Strausberg
2005 Stadtpfarrkirche Müncheberg
2004 Naturparkverwaltung Märkische Schweiz Buckow
2003 Galerie im alten Wasserturm Leinefelde/Thüringen
2003 Dorfkirche Dahmsdorf
2003 Bundeswehrkrankenhaus Berlin
2002 Brandenburger Landtag Potsdam
2002 Galerie Zum alten Warmbad Buckow
seit 2002 jährlich Event galerie tage in eigenem Atelier (ab 2008 auch Galerie)
2000 Galerie Krause Berlin
1998 Galerie Checkpoint Berlin
1997 Club Wydocks Berlin
1996 TU Ilmenau